Ein packendes Bundesligafinale haben unsere Judokas am 24.11.2012 in Abensberg miterlebt. Für die Finalrunde der deutschen Meisterschaft hatten sich vier Mannschaften qualifiziert.

Darunter der KSV Esslingen, UJKC Potsdam, der JC Ettlingen und der gastgebende TSV Abensberg. Überraschend gewann der JC Esslingen im Halbfinale gegen den UJKC Potsdam und zog in das Finale ein, für das sich auch Abensberg ein Ticket erkämpfte. Im Finale sahen unsere Großkarolinenfelder Judokas Weltklasse-Judo vom Feinsten. Olympiateilnehmer und -sieger waren am Start und führten beeindruckende Techniken vor. Bekannte Judo-Größen wie Andreas Tölzer, Dimitri Peters oder Illias Illiadis zeigten, was in ihnen steckt. Verdient gewann der TSV Abensberg das Finale gegen Esslingen und die heimischen Fans brachten die Halle zum Beben.

In der Pause gab es noch eine emotionale Verabschiedung von dem Olympiasieger von 2008 Ole Bischof, der für Abensberg gekämpft hatte und seine aktive Karriere nach der Silber-Medaille bei den diesjährigen olympischen Spielen in London beenden möchte. Ein kurzer Film und einige emotionale Reden sorgten für einen schönen Abschied des Ausnahme-Judokas.

Alles in Allem ein besonderer Judo-Tag mit vielen interessanten Eindrücken.

Impressionen des Finales und der Verabschiedung von Ole Bischof finden Sie in unserer Bildergalerie zum Bundesligafinale 2012.

geschr. Simon Pfaab

Ankündigungen

Termine

No events

Judo in Großkaro - Facebook

Videos